Neuartige Befragungen im Einzelhandel dank moderner Technologie

Fragebogen-Compliance
 

Von Marc van Gaalen | Senior Business Consultant für Visual Retailing

Bei Audits von Einzelhandelsgeschäften und deren Compliance kommt es vor allem auf effektive Kommunikation und Erhaltung der Markenintegrität an.

Ladenbewertungen wurden bisher meist auf Papier durchgeführt, wobei Mitarbeiter Datenblätter zum Inventar, Einrichtung und Einhaltung von Vorschriften ausfüllen.

Diese Methode mit Papier und Bleistift funktioniert zwar, ist jedoch nicht nur ineffizient und fehleranfällig, sondern auch zeitaufwändig und redundant.

Bei der Auswertung der von Hand erhobenen Daten gibt es oft eine erhebliche Verzögerung zwischen der Überprüfung des Ladens und dem Senden des fertigen Berichts an die Geschäftsleitung. Dadurch gehen Chancen verloren, Verbesserungsmaßnahmen schnell umzusetzen.

Compliance ist kein schmutziges Wort

Im Einzelhandel stehen Menschen im Mittelpunkt. Deshalb sind Menschen auch der wichtigste treibende Faktor, was Risiken im Einzelhandel angeht. Vom Verhalten der Angestellten über Vermeidung von Verlusten bis hin zu Sicherheitsstandards - Einzelhändler müssen bereit sein, diese Herausforderungen so anzugehen, dass es einerseits mit den Mitarbeitern harmoniert und andererseits in einem effektiven und effizienten Compliance-Programm resultiert.

Laut einer Studie der US-amerikanischen Agentur RetailMeNot, die Untersuchungen im Bereich Einzelhandel und Rabatte durchführt, verstoßen ungefähr 48 Prozent aller Läden jedes Jahr gegen Auflagen. Diese hohe Zahl weist auf mangelnde Kommunikation hin und führt zur Verschwendung wertvoller Zeit, Ressourcen und letztendlich Geld. Wenn Läden sich nicht an die Vorschriften halten hat dies negative Auswirkungen auf die Wahrnehmung der Marke und führt zum Verlust von Verkaufschancen und Kundenkontakten.

Faktoren wie unzureichende Kontrolle oder Verantwortung sowie die übermäßige Komplexität des Vermarktungsprozesses tragen zusätzlich dazu bei, dass es an Compliance mangelt.

Die Zentrale sollte sich nicht damit zufriedengeben, Checklisten für Audits nur als reine Messinstrumente zu nutzen. Teilweise sind es Ängste, die dazu führen, dass die Ergebnisse von internen Audits, Verlustprävention oder Betriebsfunktionen nicht ans Licht kommen.

Niemand will verantwortlich für schlechte Leistung sein, vor allem wenn die Ergebnisse mit einer etwas proaktiveren Herangehensweise deutlich besser sein könnten. Indem der Compliance-Prozess vereinfacht und vereinheitlich wird, können Einzelhändler effizienter arbeiten und gleichzeitig ihre Mitarbeiter motivieren und Einzelverantwortung innerhalb der Läden fördern.

Ein besserer Fragebogen

Neue technologische Entwicklungen ermöglichen heute ein effizienteres Programm zur Bewertung der Läden.

Spezielle Software für Audits im Einzelhandel bietet die Möglichkeit, quantitative und qualitative Fragen zu stellen, die für die einzelnen Läden entsprechend gewichtet werden. Automatische Datenerhebung und Bewertung in Echtzeit beschleunigen den Überprüfungsprozess zusätzlich.

 
 
Software-für-Einzelhandels-Audits
 
 

Cloud-basierte Technologie bietet Unterstützung mit allen zur Beurteilung der Läden notwendigen Funktionen und hilft der zentralen und regionalen Geschäftsleitung so, einheitliche Bewertungen durchzuführen, die operative und regulatorische Ziele erfüllen. So können Unternehmen über einen zentralen Speicherort auf alle relevanten Dokumente zugreifen, Audit-Bewertungen durchführen, sehen welche Läden die Vorschriften nicht erfüllen, und Maßnahmen ergreifen, um Abhilfe zu schaffen.

Diese neue Technologie verbessert Einzelhandels-Audits in fünf Bereichen:

Mehr Einheitlichkeit: Einheitliche Datenerhebung mittels standardisierten Checklisten liefert die hilfreichsten Informationen. Automatisierte Bewertungen verbessern die Datenkonsistenz durch individuell entwickelte Modelle und vorgegebene Antwortoptionen für bestimmte Fragen. So können Feldinformationen deutlich einfacher gesammelt und übertragen werden.

Reduzierung von Redundanz und Kosten: Bisherige Prozesse in Papierform sind nicht nur langsam und aufwändig, sondern auch teuer. Mit einer elektronischen Lösung müssen Daten nur einmal auf Ladenebene eingegeben werden und werden automatisch gespeichert. Dank cloud-basierten Ladenbewertungen können Unternehmen Druckkosten sparen und ganz einfach profitabler arbeiten.

Ausarbeiten von Aktionspunkten und KPIs: Mit Software für Einzelhandels-Audits können Leistungskennzahlen in Echtzeit bewertet werden. Mit Hilfe dieser Informationen kann das Management die Einzelhändler dabei unterstützen, Schwachstellen im Betrieb zu erkennen und Bereiche, in denen Verbesserungsbedarf besteht, proaktiv anzugehen. Und da alle Daten zentral gespeichert und von überall aus zugänglich sind, können Teams leichter fundierte Entscheidungen treffen.

Verbesserte Compliance und Leistung: Dank technologischer Unterstützung lassen sich in Ladenbewertungen neue Trends erkennen. Die Audit-Technologie ermöglicht es der Geschäftsleitung außerdem, ganz einfach eine Liste der besten Läden und Regionen zu erstellen, was eine Motivation für bessere Compliance darstellen kann. Und da alle Änderungen automatisch aufgezeichnet werden, können die Unternehmen problemlos Anreize anbieten, ohne sich Sorgen um Manipulation der Befragungsergebnisse zu machen.

Bessere Kommunikation: Jetzt sind die Zeiten vorbei, in denen Sie Ihre Pläne nur diktierten und erwarteten, dass sie erfüllt werden! Beziehen Sie stattdessen Ihr Team aktiv in Planung und Entscheidungsprozesse ein. Intelligente Lösungen für den Einzelhandel sorgen dafür, dass die Stimmen der Mitarbeiter in der Zentrale gehört werden - besonders Angestellte, die im direkten Kundenkontakt arbeiten, haben äußerst wertvolle Einblicke und Beiträge.

Operative Exzellenz

Ob es um die Reduzierung von Schwund oder die Erfüllung interner Auflagen geht - Umfragen zur Ladenbewertung spielen eine wichtige Rolle beim Schutz und der Erhaltung der Firmenwerte.

Software für Einzelhandels-Audits reduziert die Menge an menschlichen Fehlern bei solchen Befragungsprozessen deutlich. Dank dieser kostengünstigen Alternative erhält die Geschäftsleitung tiefere Einblicke in die einzelnen Standorte.

 
 

marc-van-gaalen-visual-retailing

Über Marc van Gaalen

Marc van Gaalen ist Senior Business Consultant für Visual Retailing und leitender Projektmanager für alle Großkunden. Als Experte für das Einzelhandelsgeschäft optimiert er Prozesse und Organisationsabläufe, um Unternehmen mit ihren derzeitigen und zukünftigen Herausforderungen zu unterstützen und gleichzeitig Verbesserungen im Bereich Programmfunktionalität zu identifizieren.


Sind Sie bereit für eine neue Ära des Filialbetriebs?

Finden Sie heraus, wie ShopShape und Befragung zur Ladenbewertung Ihrem Einzelhandelsbetrieb helfen können.

Lauren GilmoreComment