5 kreative Ideen, um Ihr Geschäft erfolgreich zu bewerben

 

Gastblogeintrag von Cloe Matheson

kreative-ideen-um-ihr-geschaeft-zu-bewerben


Wir nähern uns dem Jahr 2020 und sind mittlerweile in einer Zeit angekommen, wo wir uns zwischen physischen Zeitungen und unseren Handys spalten. Wir entwickeln neue Ideen dank @mentions versus Mundpropaganda und Online-Texten versus persönliche Treffen in einer Bar.

Im heutigen digitalen Zeitalter muss der physische Handel mehr denn je kämpfen, um mit Online-Händlern und anderen traditionellen Händlern konkurrieren zu können. Während Online-Shops immer noch die Überhand gewinnen, wenn es um Komfort geht, fallen sie dennoch bei einer der wichtigsten Aspekte – der persönlichen Note, die nur durch reale Interaktionen hervorgebracht werden kann – zurück.

Im Folgenden werden Ihnen 5 Möglichkeiten geboten, wie sie diesen Vorteil vom physischen Handel nutzen, um Ihr Geschäft hervorzuheben und aus lässigen Schaufensterbummlern treue Kunden zu machen.

 1. Die Kunst und Macht von Schaufensterpräsentationen 

Wir haben alle schon einmal mitansehen müssen, wie Geschäfte aufgrund von schlechtem Visual Merchandising vernachlässigt wurden. Selbst die beste Ware der Welt kann durch ineffektive Displays und schlechte Beleuchtung an Wert verlieren.

Vor allem Impulskäufer, die Ihre Einkäufe nicht unbedingt im Voraus sorgfältig recherchieren, neigen dazu, aufgrund dessen was sie sehen, wichtige Kaufentscheidungen zu treffen. Dies bedeutet, dass sich die Qualität Ihrer Schaufensterdekorationen wahrscheinlich in Ihren Verkaufszahlen widerspiegelt. Die Berücksichtigung ästhetischer Werte bei Displays und Layouts kann bei der Kundengewinnung und beim Verkauf äußerst hilfreich sein.

kunst-von-schaufenstern

Der berühmte Werbefachmann Morris Hite sagte einst: "Werbung bewegt Menschen zu Waren; Merchandising bewegt Waren zu Menschen". Bei physischen Geschäften steht die Schaufenstergestaltung an vorderster Front einer guten Einzelhandelskampagne. Ein gutes Schaufensterdekor erzählt eine Geschichte: eine ansprechende Momentaufnahme Ihrer Marke, die Ihren Zielmarkt anspricht und es dem Verkaufsteam im Laden ermöglicht, das Versprechen des Schaufensters einzuhalten und Vorbeischauende zu kaufenden Kunden zu machen.

Heutzutage steht Ihnen innovative Software zur Verfügung, wenn es um die Erstellung digitaler Renderings von Laden-displays und layouts geht. Die Zeiten der mühsam von Hand gezeichneten Mockups sind vorbei! MockShop, zum Beispiel, ermöglicht es Ihnen Ihren Shop digital zu gestalten oder umzugestalten und im Anschluss eine Vorschau des Kundenerlebnisses in einer 3D-Umgebung zu erhalten. So kann der Prozess, die Navigation und die Produktpräsentation optimiert werden.

 

2. Veranstalten Sie regelmäßig Workshops oder Events

 Die Durchführung von besonderen oder regelmäßigen Veranstaltungen in Ihrem Geschäft ist eine fantastische Möglichkeit, ihre Community zu pflegen und gleichzeitig den Umsatz zu steigern. Frühbucher-Verkaufsveranstaltungen sind ideal, um die Einführung eines neuen Produkts zu fördern. Ein zusätzlicher Leckerbissen für die ersten paar Leute in der Schlange ist eine gute Möglichkeit, den Deal zu versüßen und gleichzeitig die Anzahl der Kunden zu erhöhen.

 Abhängig von der spezifischen Nische und dem Kundenstamm Ihres Geschäfts können Sie einen relevanten Experten auf diesem Gebiet zu einem Vortrag, einer Produktdemonstration oder einem Workshop in Ihr Geschäft einladen. Wenn Sie zum Beispiel handgefertigte Waren verkaufen, sollten Sie einen Ihrer Hersteller einladen, einen Workshop über sein Handwerk zu veranstalten. Eine regelmäßige Produktdemonstration oder Verkostung oder ein Treffen, das mit dem Thema Ihres Ladens verbunden ist, ist eine hervorragende Möglichkeit, die Frequenz zu erhöhen und treue Kunden zu gewinnen.





3. Optimieren Sie Ihre Socia-Media-Strategie

Auch wenn alle Ihre Verkäufe in einem stationären Geschäft getätigt werden, ist eine Social Media-Präsenz entscheidend für die Förderung Ihres Unternehmens und die Steigerung des Markenengagements. Es ist üblich, dass moderne Unternehmen Facebook- und Twitter-Seiten als absolutes Minimum betreiben, aber Sie können noch mehr Wert schaffen, indem Sie Inhalte auf anderen visuellen Plattformen wie Instagram, YouTube und einem Blog erstellen.

Der Ton Ihrer Social-Media-Posts spiegelt den Charakter Ihrer Marke wider, also nutzen Sie diese Plattformen, um vergleichbare Inhalte zu veröffentlichen, die Ihren Zielmarkt ansprechen, sowie Sie es auch mit traditioneller Werbung machen.

Gewinnspiele mit Einsendungen, die im Austausch gegen Likes und Shares angeboten werden, können ein guter Weg sein, um Ihr Online-Auftreten aufzubauen und potenzielle zukünftige Kunden zu sichern. Das Tolle an Social Media ist, dass, sobald Sie ein Publikum aufgebaut haben, dieses Ihr Unternehmen im Umkehrschluss auch bei deren Followern bewirbt. Kostenlose Werbung ist doch immer eine schöne Sache.

  

4. Werben Sie für Ihr Unternehmen auf lokalen Messen 

Nicht jeder nutzt Social Media, daher ist es nach wie vor von entscheidender Bedeutung, sich auch offline einen guten Ruf aufzubauen. Messen sind ein idealer Weg, um Ihr Unternehmen zu präsentieren und potenzielle Kunden und Lieferanten persönlich zu treffen, und Kontakte zu knüpfen. 

Lokale Messen und breitere Branchenveranstaltungen sind auch nützlich, um den Wettbewerb zu beobachten, festzustellen, was angesagt ist und was nicht, und sich vielleicht sogar ein paar Ideen abzugucken. Achten Sie einmal darauf: Welche Messestände ziehen Menschenmassen an und welche wirken auf Besucher eher abschreckend?

 

5. Geben Sie an Ihre Community zurück

Die Durchführung von Wohltätigkeitsveranstaltungen zugunsten lokaler Zwecke, die Einführung von Werbeangeboten mit einem Prozentsatz, der an wohltätige Zwecke geht, oder sogar etwas so Einfaches wie eine Sammelbox am Point of Sale sind alles schöne Möglichkeiten, um etwas zurückzugeben und Ihrem Unternehmen eine uneigennützige Perspektive zu geben. Oder überlegen Sie sich, lokale Künstler und Handwerker zu unterstützen, indem Sie ihre Waren in Ihrem Geschäft verkaufen. Das Einkaufen vor Ort wird sowohl aus ökonomischen als auch aus ökologischen Gründen immer beliebter, so dass lokale Produkte immer eifrige Käufer und Wiederkäufer anziehen können.



cloe-matheson

Über Cloe

Vor einigen Jahren hat sich Cloe Matheson für die freiberufliche Richtung entschieden und folgte ihrem Traum, Vollzeit zu schreiben. Sie ist solo unterwegs und meistert Content Research und Brainstorming für Themen für unzählige Blogs und Webseiten wie Poynters.

Besuchen Sie ihre Tumblr Seite, um mehr von Cloe zu lesen.